Der Sommer und die Ferien neigen sich dem Ende entgegen, nach einhelliger Meinung waren die Temperaturen in diesem Jahr zu kalt. Als Läufer konnte man dadurch jedoch sehr gut seine Runden drehen, ohne extrem ins Schwitzen zu kommen. So denken wir, dass viele Läufer das Wetter nutzen und weiter an ihrer Form arbeiten konnten. Diese verbesserte Laufform kann bei den nächsten Läufen im AOK Mittelmarkcup unter Beweis gestellt werden. Nach dem Ferienende und vor dem Wahlwochenende, an dem der Berlin Marathon im Fokus der Läufer ist, gibt es im September gleich drei Cupläufe.

Zuerst lädt der lwv Potsdam am 9.9. zum Nuthetal Crosslauf nach Rehbrücke.  Am15. und 17. September folgen der ClaB Sommerlauf in Stahnsdorf und der Nordahl-Grieg Gedenklauf in Kleinmachnow. Die anspruchsvollste Strecke wird erfahrungsgemäß in Rehbrücke mit den Steigungen im Wald angeboten. Sie wird oft von Läufern zum letzten Ausdauertest vor dem Marathon genutzt. Wegen Baustellen wird es dort in diesem Jahr eine veränderte Parksituation geben, also sollte man morgens etwas mehr Zeit einplanen. Beim Laufwochenende am Seeberg über dem Kleinmachnower See begrüßen die freiwilligen Helfer des Jugendclubs ClaB aus Stahnsdorf und die Sportfreunde des KLC wieder die LäuferInnen. Bei den drei Läufen können viele Punkte für die Gesamtwertung gesammelt werden, es wird sicher in manchen Altersklassen eine Vorentscheidung im AOK Mittelmarkcup fallen. Voranmeldungen für die Läufe sind unter www.sachselauf.de bzw. www.strassenlauf.org möglich.

Wichtig ist, dass weiter auf allen Laufstrecken Punkte gesammelt werden können. Wem z.B. die lange Crossstrecke in Rehbrücke zu anstrengend ist, kann auch die kürzere Distanz wählen, in Kleinmachnow wird erstmals die Strecke von 7 km angeboten. Alle LäuferInnen erhalten mindestens einen Punkt für die Wertung; wer an fünf der elf Läufe teilgenommen hat, erhält einen kleinen Erinnerungspokal. Diesen Pokal schon sicher haben die fleißigsten Läufer des Frühjahrs : Loriann Heinze, Tara Griebert, Florian Kuphal, Nico Brockmeyer, Annett Pagel, Thomas Heinze, Robert Franke, Martin Rödiger und Frank Kelch. Dass einige Läufer auch weitere Wege zu den Läufen nicht scheuen, zeigt dass die Cupserie mittlerweile über den Landkreis hinaus beliebt ist. Für die SchülerInnen gibt es die Siegerehrung mit den kleinen und großen Pokalen schon am 15. Oktober beim Parforceheide Crosslauf des RSV Eintracht 1949.Wir wünschen allen Teilnehmern gute Bedingungen im Training und bei den Läufen.